Tel.: 0711-56 47 10

© Dr med. Erhan Aydogan  Bahnhofstraße 17   70372 Stuttgart  Tel. 0711/56 47 10      

home anasayfa

Fettabsaugen    Liposuction

Mit der modernen  Methode des Fettabsaugens kann jedes überflüssige Fettpolster schonend,

schnell und gezielt beseitigt werden. Und zwar für immer. Das ist das Ungewöhnliche an dieser Technik: Dort, wo einmal Fett war, kommt keins mehr hin.

Abgesaugte Fettzellen regenerieren sich nicht wieder. Die Fettabsaugung gehört heute zu den ungefährlichsten kosmetischen Operationen überhaupt. Bei erfahrenen Ärzten ist diese Technik sicher und effektiv. Denn sie ist präzise berechenbar, es können sanfte Figur-Übergänge geschaffen werden - und es entstehen kaum Narben.  Die erzielte Figurkorrektur ist  nämlich von Dauer. Sollten Sie wieder zunehmen, entstehen an den einmal abgesaugten Depotstellen keine Polster. Aber das Fettabsaugen ist kein Ersatz für Diät, gesunde Ernährung und Sport.

Wer rundherum dick ist, muss Diäten und Sport treiben. Wichtig für ein gutes erfolgreiches Resultat ist auch Alter, Hautbeschaffenheit und Gesundheitszustand des Patienten. Unter Umständen ist nicht jeder für diese Figur-Korrektur geeignet. Normalerweise ist Fettabsaugen an Bauch, Hüften, Oberschenkeln, Gesäß, Reithose, Doppelkinn, Wangen, Hals, an den Waden, in den Knien und sogar an den Oberarmen möglich.


Operation

Der Eingriff geschieht ambulant  oder max. mit einer  Übernachtung  in örtlicher Betäubung oder in Vollnarkose. Die operative Technik ist eine Tumeszenz-Technik: Die Absaugszonen werden mit einer speziell hergestellten Kochsalzlösung mit Lakalanästhesiemischung unterspritzt, dadurch wird die Verletzung der Unterhautstrukturen sowie die Blutverlust auf ein Minimum reduziert. Durch kleine winzige möglichst versteckte Schnitte an vorher gekennzeichneten Stellen geht der Operateur mit einer dünnen, feinen 3-4 mm Kanüle an die entsprechenden Depots, die auch vorher genau markiert sind. Bei einer einzigen Operation können gleich mehreren Problemzonen behandelt werden, z.B. Bauch und Po und Reithosen, oder Knie und Waden-Fesseln. Der Eingriff dauert normalerweise zwischen ein bis zwei Stunden - je Fettmenge und Aufwand.


Nachsorge

Nach der Operation erhält der Patient einen elastischen Druckverband und eine Miederhose. Sie helfen der Haut, zu schrumpfen - und verhindert gleichzeitig übermäßige Schwellungen. Ratsam ist eine Erholungsphase von ein bis drei Tagen, die Sie ruhig im Bett bzw. zu Hause  bleiben können. Schmerztabletten sollten nach Bedarf, Antibiotika und Kreislaufmittel nach Vorschrift eingenommen werden. Kein Aspirin oder  Aspirin ähnliche Tabletten wie ASS  einnehmen!! Sie können nach ein bis zwei Tagen umhergehen, werden aber bald merken, dass Sitzen beschwerlicher ist, als Liegen (besonders bei Oberschenkelverbänden). Nach dem Eingriff tritt eine Schwellung ein. Etwa nach 2 Tagen wird der Verband entfernt. Jetzt werden Sie vielen Blau-Grün-Gelb-Verfärbungen bemerken. Das sind Blutergüsse, die durchs Absaugen entstanden sind. Sie verschwinden meistens nach 2-3 Wochen.



Fettabsaugen